Skip to main content

Ist Wimpernserum schädlich für die Augen?

Welche Frau würde nicht sehr gerne lange und üppige Wimpern haben wollen? Leider können nicht viele Damen von Natur aus behaupten, dass die Wimpern schön und lang sind. Die Kosmetik und ihre Produkte können da natürlich nachhelfen. Mit einem Wimpernserum ist es innerhalb kürzester Zeit möglich, den Wimpern eine schöne und dichte Form zu verpassen. Doch wie funktioniert ein solches Wimpernserum und ist es überhaupt empfehlenswert? Diese und noch viele weitere Fragen werden im folgenden Artikel detailliert beantwortet.

Ist Wimpernserum schädlich für die Augen?

Ist Wimpernserum schädlich für die Augen?

Wirkung eines Wimpernserums

Das Wimpernserum verfügt über viele wichtige und optimale Nährstoffe. Ein toller Glanz und zugleich eine Anregung des Wachstums sind ein positiver Nebeneffekt. In einem Wimpernserum sind zahlreiche Proteine und auch Keratine enthalten. Keratin ist verantwortlich, dass die Haare gesund sind und jede einzelne Strähne sich schön weich anfühlt. Diese Nährstoffe produziert der Körper natürlich selbst, doch nicht immer ist die Selbstproduktion auch ausreichend. Frauen die mit ihren Wimpern unzufrieden sind, greifen daher zu einem Wimpernserum.

Ist das Serum schädlich für die Augen?

Nein, denn das Wimpernserum ist sehr gut verträglich und wird in der Regel aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Es gibt bis dato keine Berichte, dass das Auftragen eines Wimpernserums schädlich oder gar gefährlich ist. Ganz im Gegenteil, das Wimpernserum sorgt für schöne lange und dichte Wimpern. Viele Frauen werden jetzt wohl denken, dass es auch noch eine weitere Möglichkeit für schöne lange Wimpern gibt. Mit einer Wimpernverlängerung gehen Sie sicherlich auch keine Gefahren ein, doch die Verlängerung hält nur für einige Wochen. Das Wimpernserum hingegen wirkt solange wie es aufgetragen wird.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass wenn ein Serum bereits über mehrere Wochen oder Monate auf die Wimpern aufgetragen wurde, ein täglicher Bedarf nicht mehr nötig ist.

Wimpernserum zufällig entdeckt

Eigentlich ist es einem Zufall zu verdanken, dass es das heutige Wimpernserum eigentlich gibt. Vor einigen Jahren wurde Lumigan verwendet um die Augenkrankheit Grüner Star zu behandeln. Dieses Mittel entpuppte sich damals rein zufällig als „Wimpern-Booster. Die Wimpern wurden nach einigen Wochen so lang und dicht, dass viele Frauen überlegen mussten ob sie zur Schere greifen?

Wimpernserum vollkommen bedenkenlos

Das Wimpernserum wurde schon mehrfach getestet und auch aus medizinischer Sicht gibt es keinen Grund, warum das Wimpernserum nicht aufgetragen werden sollte. Einer sehr großen Nachfrage erfreut sich das Wimpernserum M2 Lashes. Dieses Präparat zählt auch schon seit vielen Jahren zu den besten und bekannteste auf dem Markt.

Ist Wimpernserum schädlich für die Augen?Fazit

Zusammengefasst kann also gesagt werden, dass ein Wimpernserum bzw. die Anwendung keinesfalls schädlich ist – weder für die Haut noch für die Augen. Ein zuverlässiges Wachstum ist bereits nach einigen Tagen garantiert. Im Vergleich zu einer Wimpernverlängerung im Kosmetikstudio bietet das Wimpernserum zudem den Vorteil, dass es eine weitaus längere Wirkung hat. Frauen die sich nach üppigen, dichten und langen Wimpern sehnen, sollten ein Wimpernserum (wie etwa das M2 Lashes) ausprobieren. Fast bei jeder Frau macht sich eine positive Veränderung der Wimpern bereits in den ersten Tagen bemerkbar. Eine Anwendung von rund 8 Wochen ist jedoch durch den Hersteller zu empfehlen.